Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Logo http://webdoku.rbb-online.de/zuruck-in-die-armut

Audio anhören

Roma aus Serbien haben keine Chance auf Asyl in Deutschland. Familie Stanković hat es dennoch versucht. 14 Monate lang waren sie in Berlin. Hier in diese Roma-Siedlung wollten sie eigentlich nie wieder zurückkehren.

Zum Anfang
Video Video ansehen

Familie Stanković ist im Herbst 2014 nach Berlin gekommen, wie viele Asylbewerber vom Balkan.  "Wirtschaftsflüchtlinge" werden sie oft genannt. Die Begründung für ihre Asylanträge: Armut und Diskriminierung als Roma. Ein halbes Jahr lang passiert erst einmal nichts. Die Familie gewöhnt sich an ihren Alltag in Berlin. Hier fühlen sie sich wohl, anders als in Serbien...

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Die Familie über ihr Leben in Deutschland und Serbien...

Zum Anfang
Zum Anfang
Video ansehen
Video

1000 Euro Flüchtlingshilfe bekommt die Familie. Zdenka kann etwas "Richtiges" kochen und jeden Monat Geld beiseite legen.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Serbien gilt als sicheres Herkunftsland. Rade und Zdenka wissen, dass ihre Zeit in Berlin bald zu Ende gehen wird...

Zum Anfang
Video Video ansehen

Zum Anfang
Video Video ansehen

Aus einem Stück Papier wird Realität, die Stankovićs müssen Abschied nehmen.

Vetima aus dem Kosovo war die Zimmernachbarin. Die Kinder haben miteinander gespielt. Serben und Kosovo-Albaner waren mal Feinde, hier im Flüchtlingsheim halten sie zusammen.

Der Abschied ist vor allem für die große Tochter hart...

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Jovana verabschiedet sich von ihrer besten Freundin Rosa.

Zum Anfang
Video Video ansehen

17 Stunden Busfahrt liegen vor ihnen. Es geht durch Tschechien, die Slowakei und Ungarn bis in die serbische Hauptstadt Belgrad. Dort müssen sie umsteigen in einen Lokalbus an die serbisch-bosnische Grenze.

Zum Anfang
Video Video ansehen

Die Reise ist anstrengend. Auf das Ziel freuen sie sich nicht...

Zum Anfang

Die Familie ist wieder zu Hause, in der Roma-Siedlung "Jadranska Lešnica". An dem Ort, an den sie nie zurück wollten...

Zum Anfang

Hier am Waldrand leben etwa 20 Roma-Familien. Die Ärmsten der Armen, viele ohne Ausbildung und Jobperspektive. In der Siedlung gibt es keine Kanalisation. Der Strom wird illegal mit Drähten von den Masten abgezapft. Nur wenige Bewohner sind da. Die meisten sind noch in Deutschland und versuchen, dort Asyl zu bekommen.

Zum Anfang

Das Haus der Familie Stanković ist eines der schäbigeren in der Siedlung. Eineinhalb Jahre lang stand es leer. Die Familie will sehen, in welchem Zustand es ist...

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Zum Anfang
Video Video ansehen

Zum Anfang

Die Familie hat eine Entscheidung gefällt. Hier wollen sie nicht bleiben. Sie haben noch Ersparnisse aus Berlin. Damit wollen sie es in einer besseren Gegend in Serbien versuchen. Sie reisen nach Grocka, in einen Vorort von Belgrad...

Zum Anfang

Grocka liegt direkt an der Donau, in einem der größten Obstanbaugebiete des Landes. Hier haben Rade und Zdenka oft den Sommer verbracht, um als Tagelöhner auf den Plantagen zu arbeiten. Für 12 Stunden Obstpflücken gibt es umgerechnet 10 Euro Lohn. Wenn sie es irgendwo schaffen können, dann vielleicht hier, so die Hoffnung.

Zum Anfang

Die Stankovićs mieten ein Haus in Grocka. Es ist alt, hat Risse an den Wänden und Schimmel an der Decke. Doch es ist viel besser, als die Hütte in der Roma-Siedlung. Auch innen...


Zum Anfang

Es gibt zwei Schlafzimmer, eine Küche...

Zum Anfang

...und ein Bad mit Spültoilette und Boiler. Der Preis stimmt: 100 Euro Miete im Monat. Die Stankovićs müssen jedoch bald Jobs finden, damit ihnen die Ersparnisse aus Berlin nicht ausgehen.


Zum Anfang
Video Video ansehen

Die Erntesaison in Grocka beginnt im Mai.

Wenn die Eltern keine langfristigen Jobs finden, muss die Familie wieder zurück in die Roma-Siedlung.

"Zurück in die Armut", der Film: Samstag, 21.01.2017, 18 Uhr im rbb-Fernsehen.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden