Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Von Städten zu Ruinen

Logo http://webdoku.rbb-online.de/syrien
Video Video ansehen

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Oktober 2011: In vielen Städten Syriens demonstrieren Menschen friedlich für Demokratie.

Zum Anfang

Auf die Forderungen nach mehr Freiheit reagiert die syrische Regierung unter Präsident Assad mit Härte. Immer wieder schickt sie Shabiha, Prügelkommandos, los. Sie schüchtern die Demonstranten ein, dann eröffnet die syrische Armee das Feuer. In den ersten Monaten des syrischen Aufstands kommen 20.000 Menschen um.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Mit künstlerischen Aktionen, wie mit dieser Assad - Pappfigur, fordert die junge Elite des Landes das politische Establishment heraus.

Zum Anfang

Nach einem halben Jahr haben Aufständische es geschafft: Das Assad-Regime hat die Kontrolle über Teile der Stadt verloren. Stattdessen regieren zivile Räte.

Zum Anfang

Mit Scharfschützen und Armee-Checkpoints versucht das Regime die Aufständischen einzukesseln. Kuriere mit Medikamenten oder Blutkonserven riskieren ihr Leben.

Zum Anfang

Der Traum vom freien Homs endet in einem Blutbad: Das Assad-Regime bombardiert wochenlang die Stadt. Wer kann, flieht in den nahen Libanon. Ein Vorgeschmack auf die kommende Gewalt in Syrien.

Zum Anfang
Video Video ansehen

Während das Regime noch Homs belagert, hat die FSA, der militärische Arm der Rebellen, im Norden des Landes die Armee erfolgreich verdrängt und Teile Aleppos, der zweitgrößten Stadt Syriens, eingenommen.

Zum Anfang
Video Video ansehen

Vom Rebellenteil Aleppos in die Regierungszone gibt es nur einen Übergang. Drei Sniper des Assad-Regimes bewachen ihn. Sie erschiessen nach Belieben Passanten. Männer, Frauen, Kinder.

Zum Anfang

In der Nähe des Übergangs haben junge Demokraten eine Krankenstation aufgebaut. Ermordete Passanten werden zur Identifikation hierher gebracht.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Die Fronten stecken fest, demotivierte Regierungs- und schlecht ausgerüstete Rebellentruppen stehen sich im Abstand von wenigen Metern gegenüber. Nach und nach zerfällt die Rebellenarmee in einzelne Gruppen.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

In diesem Machtvakuum taucht der Islamische Staat (IS) zum ersten Mal auf. Der IS verdrängt die Rebellen, die gleichzeitig vom Assad-Regime massiv bombardiert werden.

Zum Anfang

Die Regierung terrorisiert die Menschen in den Rebellengebieten mit einer simplen und tödlichen Waffe: Mit Dynamit gefüllte Fässer, die per Hubschrauber abgeworfen werden.
Dutzende Menschen werden damit täglich
ermordet.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Viereinhalb Jahre nach Beginn des Aufstands ist Syrien vollkommen gespalten. Das einzige sichere Gebiet ist der kurdische Landesteil, der nur über diesen Grenzübergang zu erreichen ist.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

September 2014 | Kurdisches Gebiet

Die syrischen Kurden haben vielerorts den IS vertrieben, doch Frieden können sie nur teilweise etablieren. Denn der IS schlägt immer wieder mit Selbstmordanschlägen zu und vergräbt Minen entlang der Straße.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Tal Abyad: Das Erbe des IS

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Der Name der Stadt ist zum festen Begriff unter den Kurden geworden: Für den ersten wichtigen Sieg gegen den IS, der Kobane monatelang belagerte.

Zum Anfang

Ein Syrer koordiniert, ohne staatliche Unterstützung, von Deutschland aus ein Team von 30 Rechercheuren.
Seine Mitarbeiter ermitteln undercover im IS-Gebiet.
Sie sammeln Beweise, untersuchen Projektile des IS, analysieren den Staub an den Autos,  damit in der Zukunft die Täter gerichtlich belangt werden. Damit niemand, auch wenn er sich hinter einer Maske versteckt, entkommt. 

Zum Anfang

Der Aufstand gegen Assad hat sich in einen Bürgerkrieg gewandelt, in dem bis 2016 bereits 250.000 Menschen umgekommen sind. Millionen von Menschen sind auf der Flucht. Regionale Mächte wie Iran, Türkei und Saudi-Arabien fechten in Syrien ihre Kämpfe um die Vorherrschaft aus, Russland, Europa und die USA sind mal mehr, mal weniger in das Geschehen involviert.
Es zeichnet sich kein Ende ab.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Autor: Alexander Bühler
Sprecher: Alexander Bühler, Ulf Drechsel, Luise Gabel, Ariella Hirshfeld, Janna Horstmann, Andre Leipold, Joachim Schönfeld, Jürgen Schulze, Paul Sonderegger und Johannes Theurer
Ton: Kaspar Wollheim und Nina Kluge
Regieassistenz: Annelien van Heymbeeck
Pageflow: Alexander Bühler
Fotos: Alexander Bühler und Edouard Beau
Redaktion: Mareike Maage

Webdoku zum gleichnamigen Feature
http://www.kulturradio.de/syrien

Eine Produktion des kulturradio vom rbb 2016

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden