Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

ARD Themenwoche Arbeit

Logo http://webdoku.rbb-online.de/ard-themenwoche-arbeit

Unsere Arbeitswelt wird immer digitaler. Tätigkeiten, die heute noch von Menschen durchgeführt werden, könnten in naher Zukunft von Robotern übernommen werden oder ganz entfallen. Doch wie würden die Arbeitsplätze der Zukunft eigentlich aussehen?

radioBERLIN-Reporter David Donschen und Zukunftsforscher Dr. Karlheinz Steinmüller unternehmen jeden Tag eine Zeitreise ins Jahr 2036 und erleben, wie sich typische Arbeitsplätze von heute in Berlin am Beispiel des Tempelhofer Damms verändert haben.

Zum Anfang

Das Großraumbüro

Am Tempelhofer Damm im Süden Berlins befindet sich das Servicebüro der Wohnungsbaugesellschaft "Stadt und Land". Hier gibt es typische Großraumbüros, so wie wir sie alle kennen.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Tobias Mette ist Service-Büroleiter bei der Wohnungsbaugesellschaft "Stadt und Land".

Wie sieht er die Zukunft seiner Arbeitswelt?

Audio öffnen

Zum Anfang

Und was sagt Zukunfsforscher Dr. Karlheinz Steinmüller?

Mit radioBERLIN-Reporter David Donschen reist er in die Zukunft. Wie werden die Arbeitsplätze von heute im Jahr 2036 aussehen und wie wird sich unsere Arbeitswelt dadurch verändern?

Auf der nächsten Seite erfahren Sie es.

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Hinweis

Nach Aktivierung des Sliders können Sie diesen mit der Maus verschieben.

Klicken Sie auf den Pfeil, um den Slider für unsere Zeitreise zu aktivieren.

Und wie sieht es im Jahr 2036 aus? Unser Reporter und der Zukunftsforscher gehen zusammen auf eine Zeitreise und beschreiben wie sich die Arbeitswelt im Großraumbüro verändert hat.

Zum Anfang

Er ist eine der zentralen typischen Einkaufs- und Geschäftsstraßen im Süden Berlins.

Hier gibt es eine bunte Mischung von Geschäften, klassischen Büros und Arztpraxen.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Franziska Boldt von "Dr. Z - Zahnmedizinisches Zentrum Berlin"  hat keine Angst vor der Zukunft. Sie blickt optimistisch auf die Arbeitswelt von Morgen.



Audio öffnen

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Nach Aktivierung des Sliders können Sie diesen mit der Maus verschieben.

Klicken Sie auf den Pfeil, um den Slider für unsere Zeitreise zu aktivieren

Und wie sieht es im Jahr 2036 aus? Auf geht´s auf eine Zeitreise mit unserem Zukunftsforscher!

Zum Anfang

Die Buchhandlung

Seit 1947 gibt es die Buchhandlung Menger bereits. Hier setzt man auf vor allen Dingen auf individuelle Kundenberatung.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Lutz Gauer hat Vertrauen in die Zukunft und in seine treue Kundschaft, denn gelesen wird immer und der Bedarf nach Gedrucktem wird nicht vollständig verschwinden.

Aber lesen wir in 15 oder 20 Jahren alle nur noch eBooks? Oder bestellen wir unsere Bücher dann ausschließlich online bei Amazon und Co? 


Audio öffnen

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Nach Aktivierung des Sliders können Sie diesen mit der Maus verschieben.

Klicken Sie auf den Pfeil, um den Slider für unsere Zeitreise zu aktivieren

Und wie sieht es im Jahr 2036 aus? Auf geht´s auf eine Zeitreise mit unserem Zukunftsforscher!

Zum Anfang

Das große Filialsterben bei den Banken hat schon begonnen, denn immer mehr Kunden benutzen lieber Onlinebanking als in die Filiale nebenan zu gehen.

Doch die Commerzbank will an ihren Filialen festhalten und auch in Zukunft für ihre Kunden da sein, egal ob im persönlichen Gespräch oder in der digitalen Welt.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Manuel Gräf ist Gruppenleiter & Kundenberater bei der Commerzbank.

Er sieht die Bank zukünftig eher als Berater und Wegweiser für die Kunden in einer finanziell immer komplexer werdenden Welt.

Audio öffnen

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Nach Aktivierung des Sliders können Sie diesen mit der Maus verschieben.

Klicken Sie auf den Pfeil, um den Slider für unsere Zeitreise zu aktivieren

Und wie sieht es im Jahr 2036 aus? Auf geht´s auf eine Zeitreise mit unserem Zukunftsforscher!

Zum Anfang

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Peter Ziegner ist Inhaber von "Brillenmax" am Tempelhofer Damm. Er glaubt fest an die Zukunft des Optikerhandwerks, allerdings nicht für den Massengeschmack oder mit immer tieferen Dumpingpreisen.

Individualität bei Kundenwünschen und die Brille als effektiver Helfer im Alltag, z.Bsp. für Sehbehinderte, sieht er als Zukunftschancen für die Branche.


Audio öffnen

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Nach Aktivierung des Sliders können Sie diesen mit der Maus verschieben.

Klicken Sie auf den Pfeil, um den Slider für unsere Zeitreise zu aktivieren

Und wie sieht es im Jahr 2036 aus? Auf geht´s auf eine Zeitreise mit unserem Zukunftsforscher!

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden